Professionelle Beratung vom Fachmann
Probefahrt vor Ort möglich
Fahrrad fertig montiert vom Fachpersonal
Riesige Auswahl an Fahrrädern und Zubehör

Das richtige Schloss für mein Fahrrad

Informationen & Kaufberatung

Welches Fahrradschloss bietet was? Tipps und Hinweise für optimalen Schutz.

Wer sich ein Fahrrad oder E-Bike kauft, möchte möglichst lange damit Radeln können. Neben mangelnder Wartung ist Nachlässigkeit beim Diebstahlschutz ein Hauptgrund für getrübtes Zweiradvergnügen. Die Investition in ein gutes Fahrradschloss und die Beachtung von ein paar einfachen Grundregeln zahlen sich jedoch schnell aus, um nicht unnötig Opfer eines Fahrraddiebstahls zu werden.

Grundvoraussetzungen für eine angemessene Wahl der Mittel

Da ein Fahrrad oder ein E-Bike ein begehrtes Diebesgut ist, stellt sich die Frage nach einem angemessenen Schutz, wenn es unterwegs abgestellt werden muss. Grundsätzlich hängt die Wahl der Mittel von der Beurteilung der Gefährdungslage ab.

Mehrere Faktoren spielen eine Rolle:

Die richtige Einschätzung der Gefährdungslage ist für die Auswahl des optimalen Schutzes daher nicht unerheblich und kann überflüssige Investitionen vermeiden. Wer auf einer abgeschiedenen ostfriesischen Insel radeln will, braucht sicherlich kein modernes, GPS gestütztes Schloss mit App-Benachrichtigung. Hier wird ein gutes Kabelschloss mitunter selbst für ein teures Pedelec ausreichen. In einer großen Metropole wie Berlin kann das ganz anders aussehen. Hier bekommt ab und an sogar ein alter Drahtesel Beine, weil er schlecht gesichert ist.

Welche Fahrradschlösser gibt es? Eine Übersicht mit Vor- und Nachteilen

Rahmenschloss

Beim Rahmenschloss ist das Gehäuse des Schlosses an der Sitzstrebe fest verankert. Ein im Bedarfsfall durch die Speichen des Laufrades geschobener Bügel fungiert als eine Art Wegfahrsperre und blockiert das Hinterrad.

Vorteile:

Nachteile:

Kabel- oder Spiralschloss

Das Kabel- oder Spiralschloss ist sehr leicht zu bedienen und in unterschiedlichen Längen, Stärken und Qualitätsstufen erhältlich. Im Wesentlichen handelt es sich um ein flexibles Kabel, das um verschiedene Rahmenteile oder die Laufräder geschlungen werden kann. Dadurch wird eine Fremdnutzung des Fahrrades verhindert. Da es sehr einfach möglich ist, unbewegliche Gegenstände wie Laternen, Bäume oder Fahrradständer mit in die Schlinge einzubeziehen, kann ein Abtransport des Rades unterbunden werden. Als Verschlusssystem kommen neben klassischen Schlüsseln auch Zahlencodes vor.

Vorteile:

Nachteile:

Kettengliederschloss bzw. Kettenschloss

Das Kettengliederschloss wird umgangssprachlich auch Panzerkette genannt, was den zusätzlichen Härtegrad der damit gebildeten Schlinge unterstreicht. In gewissem Sinne versucht dieses Schließsystem die Nachteile des Ringel- bzw. Kabelschlosses zu kompensieren, ohne die Vorteile einzubüßen.
Zumeist besteht das Kettenschloss aus einem Schutzmantel und einer gehärteten Kette im Inneren. Am Ende der Kette befindet sich ein Schließkopf, der beide Kettenenden zusammenführt und sich mit einem Schlüssel öffnen und verschließen lässt.
Wie im Bereich der Kabelschlösser gibt es hier nicht nur Unterschiede in Größe und Länge, sondern auch der Qualität, sodass bewährte Marken meistens mehr Schutz zu bieten haben.

Vorteile:

Nachteile:

Bügelschloss

Das Bügelschloss arbeitet mit einer anderen Grundkonzeption. Ein starrer Bügel aus gehärtetem Stahl gibt die Größe der Schlinge vor. Dieser Bügel wird in einen robusten Zylinder gesteckt, der das Gefüge mit einem Schlüssel verriegelt. Damit entsteht eine feste Verbindung, die Dieben wenig Angriffsfläche bietet.

Vorteile:

Nachteile:

Faltschloss

Das Faltschloss kann als Symbiose aus Kabelschloss und Bügelschloss bezeichnet werden. Beim Faltschloss ersetzen mehrere, miteinander verbundene und gehärtete Metallelemente den starren Bügel. Diese Metallglieder werden von einem Schließkopf zusammengehalten und ermöglichen eine bewegliche Schlaufenbildung. Damit bietet ein Faltschloss einen höheren Diebstahlschutz als ein Kabelschloss und mehr Flexibilität als ein Bügelschloss. Alle großen Markenhersteller wie AXA, Abus und Trelock haben Faltschlösser in verschiedenen Größen und Sicherheitsstufen im Portfolio. Bei manchen Faltschlössern kommt statt eines Schlüssels auch ein Zahlencode zum Einsatz.

Vorteile:

Nachteile:

Alarmanlage

Eine innovative Neuerung im Bereich der Fahrradschlösser ist die Integration von Alarmsystemen in die bewährten Schließsysteme. Allein Abus stattet verschiedene Fahrradschlösser wie Bügel-, Falt- und Bremsscheibenschlösser mit einem Alarm aus, der bei unsachgemäßer Annäherung mittels „3D Position Detection“ mit 100 dB und mehr Krawall schlägt.
Es gibt jedoch auch Alarmsysteme ohne Schloss, wie die Abus Alarmbox. Sie kann an Fahrrad, E-Bike, E-Bike Akku oder den Fahrradanhänger separat angebracht werden. Dieses System wird per Fernbedienung aktiviert und bei anschließender Positionsveränderung ausgelöst.

Vorteile:

Nachteile:

Digitalisierte Schlösser mit GPS und App

Das smarte Zeitalter macht auch vor Fahrradschlössern nicht halt, sodass die Digitalisierung mit neuen Funktionen aufwarten. So gibt es Schlösser verschiedener Gattungen (meist Bügel- und Rahmenschloss), die per App geöffnet und geschlossen werden können. Besonders die Integration eines GPS Signals wird in Verbindung mit einer App oder Alarmanlage zur wirkungsvollen Waffe, da unmittelbare Benachrichtigung an den Besitzer ergeht, sobald sich das Fahrrad oder E-Bike unerlaubt bewegt.

Vorteile:

Nachteile:

Wie sicher ist ein Fahrradschloss?

Schlussendlich zögert ein Fahrradschloss einen Diebstahl nur hinaus, das muss man ehrlicherweise sagen. Mit genügend Zeit, Ruhe und dem passenden Werkzeug lässt sich jedes Schloss gewaltsam öffnen. Daher geht es bei der Wahl des passenden Schlosses vor allem darum, einen Diebstahl des Fahrrades oder E-Bikes so aufwendig wie möglich zu gestalten.

Wie teuer ist ein Fahrradschloss?

Im Baumarkt oder beim Discounter gibt es mitunter sehr preisgünstige Fahrradschlösser. Da jedoch die Qualität des Schlosses den zentralen Aspekt des Schutzes darstellt und der damit gesicherte Wert meist um ein Vielfaches höher liegt, sollte an dieser Stelle nicht gespart werden.
Einfache Spiralschlösser sind ab 10 EUR erhältlich, taugen meist jedoch kaum mehr als zum zusätzlichen Anschließen eines Helmes.
Zuverlässiger sind Bügelschlösser, die ab 30 EUR verfügbar sind und in der Smart-Ausführung bis zu 200 EUR kosten können.
Da sich die Schlossauswahl immer auch nach dem Fahrradwert richtet und vom Einsatzort und der Gebrauchsweise abhängt, kann ehrlicherweise kein Richtwert zu den Kosten angegeben werden.