Professionelle Beratung vom Fachmann
Probefahrt vor Ort möglich
Fahrrad fertig montiert vom Fachpersonal
Riesige Auswahl an Fahrrädern und Zubehör

Mountainbikes / Hardtails

Hardtail oder Fully | Hilfe bei Deiner Entscheidung

Entspannt den Wald erkunden, jeden Tag zur Arbeit fahren, Singletrails genießen oder Adrenalin spüren. Mountainbikes sind sehr vielfältig. Das erleichtert nicht gerade die Wahl des richtigen Fahrrads. Jeder Hersteller bietet für jeden Einsatzbereich gefühlt mehrere Mountainbikes. Die grundlegende Entscheidung ist jedoch zu Beginn immer die Gleiche:

Hardtail oder Fullsuspension. Bei dieser Entscheidung gibt es nicht Besser oder Schlechter – sie hängt vielmehr von verschiedenen individuellen Faktoren ab wie Budget, Einsatzzweck und Vielseitigkeit des Bikes.

Das Hardtail Mountainbike

Von einem Hardtail spricht man, wenn das Mountainbike nur vorne mit einer Federgabel ausgestattet ist. Der Hinterbau ist ungefedert. Der Federweg beträgt in den meisten Fällen 100 bis 120 Millimeter. Hardtails sind deshalb grundsätzlich günstiger, wartungsärmer und leichter. So eignen sie sich perfekt als Sportgerät, für den täglichen Weg zur Arbeit mit den richtigen Reifen auch für ausgedehntere Touren.

Vorteile von MTB-Hardtails

    günstig

    wenig Wartungsaufwand

    leichter als ein gleichteures Fully

    alltagstauglich

Nachteile von MTB-Hardtails

    weniger Komfort

    eingeschränkte Geländetauglichkeit

 

Das Fullsuspension Mountainbike (vollgefedert)

Fullsuspension – Fully – bedeutet, vollgefedert. Es fängt also auch am Hinterrad ein Dämpfer Schläge ab. Fullys eignen sich vor allem für komfortbewusste Einsteiger oder Biker, die sich vorwiegend in anspruchsvollerem Gelände bewegen. Der gefederte Hinterbau bringt bergauf mehr Traktion und sorgt im Downhill für mehr Sicherheit. Dafür kostet es mehr, wiegt mehr und ist weniger agil im Fahrverhalten. Außerdem ist der Wartungsaufwand erhöht durch den zusätzlichen Dämpfer und die zahlreichen Hinterbau-Lager. Innerhalb der Fullys gibt es noch weitere verschiedene Kategorien die sich in der Länge des Federwegs vorne und hinten unterscheiden.

Vorteile von MTB-Fullys

    komfortabel

    voll geländetauglich

    mehr Sicherheit und Fahrspaß

    viel Traktion

Nachteile von MTB-Fullys

    höherer Preis

    größerer Wartungsaufwand

    günstige Modelle sind sehr schwer

    träger auf Schotter und Asphalt